GÄNSEVÖGEL

 

Die Gänsevögel (Anseriformes) bilden eine Ordnung Innerhalb der Klasse der Vögel (Aves). Sie umfassen Gänse, Enten und Schwäne. Einige der hier gezeigten leben ganzjährig hier, andere wiederrum sind Wintergäste die im Frühjahr weiter zu ihren Brutgebiten ziehen. Andere dagen bleiben als Dauergäste, wie z.B.: die afrikanische Nilgans. Heute nennt man das “Migrationshintergrund”.

Nachruf. Das kleine Küken (Kanadagans) oben im Bild, war das letzte von 6 Geschwistern, die ich mehrere Tage lang (neben der Bruthöhle eines Eisvogels) beobachtete. Das Foto zeigt gleichzeitig auch seine letzten Stunden. Am nächsten Morgen war es nicht mehr da. An dem Tag als ich meine Fotos gemacht hatte und nach Hause fuhr, hatte ich schon die Befürchtung, dass sein Überleben an einem dünnen Faden hing.  Offenbar waren die Eltern zu unerfahren um die wohl erste Brut groß zu ziehen. Küken passen ins Beuteschema  von Hecht, Reiher, Krähenvögel, Sperber, Habicht sowie Ratten und Füchse. Immer wenn ich das Bild sehe, werde ich daran erinnert. Und so hat hier jedes Foto eine eigene kleine Geschichte.

Neueinstellung: Nonnen- oder Weißwangengänse und Ringelgänse.